Heidi Braun mit Atraktiv Z

Zufriedene Gesichter sah man bei den Veranstaltern, den Helfern und Reitern am Sonntagabend nach dem dreitägigen Turnier auf dem Hof Braun. „Wie auf einem Frühlingsfest“ hatte das gesamte Team des Hofs Braun die Anlage hergerichtet und belohnt wurden sie mit bestem Frühlingswetter und vielen Besuchern.

Lang gehegte Tradition auf dem Turnier ist die Dressur-Kür der Klasse S, zu der sich 12 Paare qualifizieren konnten. Dieses Jahr qualifizierte Heidi Braun sich gleich mit drei Pferden und zeigte dem Publikum am Samstagabend drei verschiedene Küren mit passender Musik, mit dem Pferd Wunschtraum gewann Sie diese Prüfung. Bereits am Freitag gewann Heidi Braun die Eignungsprüfung der Klasse A mit Campino und die Dressurprüfung der Klasse M mit Atraktiv Z.

 

 

 

  Bild: Heidi Braun mit Atraktiv Z

 

 

 


Theo und Larissa Grafen mit Prinz Pummel im Führzügelwettbewerb

Die ersten Plätze der Dressurwettbewerbe der Klasse E erritten sich die Reiterinnen vom gastgebenden Verein. Bei den Junioren und Jungen Reitern gewann Friederieke Prinz mit Rastie und bei den Reitern und Senioren gewann Angelika Huth mit Tosca, dicht gefolgt auf dem zweiten und dritten Platz von Dagmar Rossel und Lisa Knostmann.   

Gut lief es auch in der Dressur der Klassen A für Heidrun Huth mit Rastie, sie gewann diese Prüfung und Caroline Krall platzierte sich auf dem dritten Platz. In der Mannschaftsprüfung der Klasse A platzierten sich beide Schwerter Mannschaften auf dem dritten Platz.

Bild: Theo und Larissa Grafen mit Prinz Pummel im Führzügelwettbewerb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


7

           

 

 

Im Springen der Klasse M waren für den gastgebenden Verein wenige Reiter am Start, dafür lief es in den Klassen A und L umso besser. Christian Kissing, dessen Zeiten meistens kaum zu schlagen sind, siegte am Samstag mit seinem Pferd Quinses Z in der Springprüfung der Klasse A und der Punktespringprüfung der Klasse L. Schnelle Pferde ritt auch Heidi Braun in der Springprüfung der Klasse A, in dem Sie sich mit Vermont auf Platz zwei und mit El Camino auf Platz drei platzierte.

 Bild: Angelika Huth mit Tosca

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

 

 


 

8

 

Sehenswert zum Ende des Turniers war das Kostüm-Springen. Die Reiterinnen und Reiter hatten sich und ihre Pferde mühevoll verkleidet, wofür es Sonderehrenpreise gab. Carla Maxime Eickenhorst holte dabei mit dem zweitschnellsten Ritt eine silberne Schleife und gewann den Reiter-Wettbewerb.

Erfolgreichste Starterin der Stallgemeinschaft Braun wurde dieses Jahr Angelika Huth mit ihrem Pferd Tosca.

Bild: Mannschaft des RV Schwerte (Caroline Krall, Melanie Paulus, Tjorven Wulf, Kirsten Fröhlich)

 

 

 

 

 

   
© RV-SCHWERTE