turnier2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heidi Braun zeigte sich in fast allen Prüfungen, in denen sie
startete, von ihrer besten Seite. (Foto: Bernd Paulitschke)

 

Denn nicht nur organisatorisch gab es am heimischen Verein kaum etwas zu bemängeln. Auch und allen voran sportlich platzierte der ZRFV Schwerte zahlreiche Reiterinnen und Reiter in fast allen Klassen auf den vorderen Plätzen

Sportliche Höhepunkte waren dabei am Samstag und Sonntag die beiden S-Prüfungen der Dressur und im Springen. Heidi Braun auf Wunschtraum distanzierte die Konkurrenz und gewann die S-Dressur mit 880 Wertungspunkten.

Ursula Koert-Kramer auf Platz vier und Jonas Wittenbrink auf Rang sechs rundeten somit das tolle Ergebnis aus Sicht des Veranstalters ab. Besonders für Wittenbrink, dessen Pferd Friedländer nach längerer Krankheit wieder in Schwung kommt, war es ein tolles Ergebnis.

Dressurreiter trumpfen auf

Generell war es im Dressurbereich ein sehr erfolgreiches Wochenende aus Schwerter Sicht. Heidi Braun tauchte noch ein weiteres Mal auf dem obersten Podestplatz auf und auch Lisa Berger auf Camps Bay gewann ihre Dressurprüfung Klasse A der Jungen Reiter, Reiter und Senioren.

Auch Anna Risch auf Leon konnte mit Platz vier in der Dressurprüfung Klasse L ihre zuletzt starke Form bestätigen. Kirsten Sieber landete übrigens eher im Mittelfeld – sie reitet auf Gut Kückshausen traditionell eher jüngere Pferde und nicht ihren altbekannten Charly.
 
Spannendes S-Springen

Das S-Springen, mit rund 2000 Euro Preisgeld die höchstdotierte Prüfung des Turniers, stellte sich für viele Reiter als sehr anspruchsvoll heraus. Selbst der WM-Teilnehmer Günther Lange hatte zwei Abwürfe und verpasste mit acht Strafpunkten die Siegerrunde.

Sieger wurde Marius Brinkmann auf Con Way – er hatte das Feld sprichwörtlich von hinten aufgerollt und seine lediglich 1,25 Strafpunkte waren zu gut für den Rest des Feldes.
„Wir sind insgesamt wirklich zufrieden. Wir hatten Glück mit dem Wetter und keine Unfälle“, freute sich Martina Kleinert, Pressesprecherin des ZRFV Schwerte – rund 500 Besucher allein Sonntagnachmittag sind Indiz genug für das tadellose Event.
 
mit freundlicher Genehmigung der RN Schwerte
   
© RV-SCHWERTE