Vom 28.04.2017 – 01.05.2017 wurden die diesjährigen Kreismeisterschaften des Kreisreiterverbandes Unna-Hamm beim ZRFV Kamen ausgetragen.

Auch einige Schwerter Reiter gingen dort an den Start.

Bei den Junioren startete Mia Kühne mit Piccola im Springen.

Alle Teilnehmer mussten zwei A-Springen absolvieren und Mia konnte sich dort zum Schluss im guten Mittelfeld platzieren. In den Wertungsprüfungen der Jungen Reiter auf L-Basis ritt Emma Kühne auf Pronovia zwei sehr gute Runden und hatte am Ende im Stechen leider einen Fehler. So erreichte sie als Endergebnis den vierten Platz und verpasste nur knapp das Podium.

Jan-Philipp Brass auf Luidor ritt in der Altersklasse der Reiter. Die Beiden hatten leider bei beiden Springen einen Fehler und erreichten Platz elf.

In der Dressur der Jungen Reiter ritten Hannah Hegerding und Tabea Neuhaus.

Am ersten Tag wurde eine L-Dressur auf Trense geritten. Dort belegte Hannah Hegerding den sechsten Platz und Tabea Neuhaus den Vierten.

Nach der zweiten Prüfung wurde Hannah insgesamt Vierte und Tabea konnte den fünften Platz belegen.

Bei den Kreismeisterschaften Dressur der Reiter gingen gleich vier Schwerter an den Start.

Dort wurde am ersten Tag eine M*- Dressur und am zweiten Tag eine M**- Dressur geritten.

Ruth Zander mit Lanciano belegte in der ersten Prüfung den fünften Platz und in der Zweiten den sechsten Platz und wurde im Endergebnis Siebte. Julia Knothe mit Arrow platzierte sich in der ersten Prüfung auf Platz sechs.

Am zweiten Tag konnten sich die Beiden verbessern und erreichten dort den vierten Platz.

Am Ende verpassten auch sie nur knapp das Podium und wurden Vierte in der Gesamtwertung. Sehr erfolgreich ritt Heidi Braun mit Whats Up. Sie konnte beide Wertungsprüfungen für sich entscheiden und wurde Einzelkreismeisterin der Reiter in der Dressur.

Mit diesen hervorragenden Ergebnissen können die Schwerter Reiter hoch zufrieden sein.

Schwerter Reitverein blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück

 

Auch in diesem Jahr fand am 03.04.2017 die alljährliche Jahreshauptversammlung des Zucht-, Reit- und Fahrverein Schwerte in der Rohrmeisterei Schwerte statt. 

Nach Eröffnung der Sitzung hielt zuerst Herr Dr. Heinrich-Georg Hassenbürger, Fachtierarzt für Pferde aus Hagen, einen Fachvortrag zu dem Thema „Infektionen bei Pferden – wie gehen wir damit um?“. Dieses Thema war in den letzten Monaten für viele Betriebe sehr aktuell, da mehrere sehr ansteckende Erkrankungen bei Pferden aufgetreten waren. 

Nach diesem sehr interessanten und informativen Vortrag wurden die Geschäfts- und Kassenberichte verlesen. Anschließend nahm Johannes Wittenbrink, 1. Vorsitzender des Vereins, die Ehrungen der langjährigen Mitglieder vor. Geehrt wurden Andreas Actun und Benjamin Knebel für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit und Heribert Baumeister für 30 Jahre Vereinszugehörigkeit. 

Weiterhin ehrte Jan-Dirk Brass, Sportwart des Vereins, die erfolgreichsten Reiterinnen und Reiter der Turniersaison 2016.Zuerst wurden Franziska Sieber und Ursula Koert-Kramer geehrt, da sie das Goldene Reitabzeichen verliehen bekommen haben. 

Bei der Ehrung der erfolgreichsten Reiterinnen und Reiter im Verein lag bei den Junioren Emma Kühne mit ihren Pferden „Dream of Spring“ und „Pronovia“ auf Platz 1. Neben zahlreichen Platzierungen in der Dressur und zwei Siegen in der Dressurprüfung der Klasse M*, konnte Emma sich ebenfalls im Springen bis zur Klasse L platzieren. Siequalifizierte sich zudem für die Westfälischen Meisterschaften und wurde Zweite bei den Kreismeisterschaften in der Dressur, wo sie in der Abteilung der Jungen Reiter startete.

Bei den  Jungen Reitern erhielt Hannah Hegerding die Auszeichnung als erfolgreichste Reiterin. Sie konnte sich mit ihren Pferden „Day by Day“ und „Frieda Gold“ insgesamt  bis zur Dressurprüfung der Klasse L platzieren und war außerdem zweimal siegreich in der Dressurprüfung der Klasse A. Kirsten Sieber mit ihren Pferden „Rosafina WRT“, „Rosentraum WRT“ und „Donna Lisa“ erhielt die Ehrung als erfolgreichste Reiterin des Jahres 2016 mit 22 Platzierungen davon dreimal im Grand Prix Special und viermal in der Grand Prix Kür. Außerdem glänzte sie bei den Westfälischen Meisterschaften und sicherte sich dort den dritten Platz.

Bei den Mannschaftskreismeisterschaften, welche im Jahr 2016 in Hengsen-Opherdicke ausgetragen wurden, belegte Schwerte den dritten Platz. Für die Mannschaft ritten Yannik Actun, Janne Braß, Hannah Hegerding, Julia Knothe, Emma Kühne, Anna Lunke, Jan-Philipp Braß und Ruth Zander. Siegreich war Heidi Braun auf „Attraktiv 2“ bei den Einzelkreismeisterschaften in Fröndenberg . Auch im Kreisvierkampf waren die Schwerter Reiter sehr erfolgreich. In dem Jahrgang 2003 und jünger siegte Tilia Sophie Eickenhorst, in dem Jahrgang 1999 und jünger siegte Mia Kühne vor Annalotta Bönninger, welcher Zweite wurde. In dem Jahrgang 1998 und älter setze sich Leon Eickenhorst gegen seine Konkurrenz durch und konnte sich den ersten Platz sichern. 

Bei den anschließenden Wahlen wurde als neuer Kassenprüfer Yannik Actun gewählt. Schon zuvor bei der Jugendversammlung stand die Wahl des Jugendvorstandes an. Hierbei wurde Beate Gockel wiedergewählt.


Bild2

image1

Am 05.03 konnten sich die Schwerter Reiter gleich bei zwei großen Wettkämpfen behaupten.

Die Jugendmannschaft des Zucht- Reit- und Fahrvereins Schwerte bestritt in Kamen die Jugendkreismeisterschaften. Unter der Mannschaftsführerin Julia Knothe zeigten Emma Kühne mit Pronovia, Tabea Neuhaus mit Dancarina, Svea Bekendorf mit Quebracho, Jette Marie Brass mit Celstine, Mia Klinger mit Dakota und Marie Meier mit Mr. June sowohl in der Dressur, als auch im Springen ihr Können.

Am Vormittag begann die erste Teilprüfung mit der Mannschafts-A-Dressur, die den ZRFV Schwerte vorerst auf den sechsten Platz brachte. Nachmittags folgte das Mannschafts-A-Springen, bei dem Emma Kühne, Mia Klinger und Jette Marie Brass drei schnelle Nullrunden zeigten und die Schwerter auf den fünften Platz schoben. Am Ende des Tages konnte sich der ZRFV Schwerte über einen guten fünften Platz freuen.

Der gegenseitige Zusammenhalt der Dressur- und Springreiter zeigte sich bei der Anfeuerung und Unterstützung der jeweiligen Prüfungen.

Weiterhin fand parallel dazu in Höxter der Kreisvierkampf des Kreisreiterverbandes Unna-Hamm statt.

Für Schwerte starteten hier Mia Kühne mit Piccola und Anna- Lotta Bönninger mit Castello. Die Mannschaft des Kreisreiterverbandes Unna-Hamm belegte am Ende den zwölften Rang. In der Einzelwertung konnte sich Mia Kühne über den 26. Platz freuen und Anna-Lotta Bönninger über den 46. Platz.

Abschließend kann der ZRFV Schwerte sehr zufrieden mit diesen Ergebnissen sein und auf eine weiterhin erfolgreiche Turniersaison 2017 hoffen.

 

rv schwerte2

Auch in diesem Jahr bietet der ZRFV Schwerte wieder zahlreiche Lehrgänge für seine Reiter an. 

Vor einigen Wochen starteten die Lehrgangsmaßnahmen auf der Reitanlage Gut Ruhrfeld. Dort fand ein Dressurlehrgang unter der Anleitung von Frau Ulricke Hunecke statt.

Am 20. und 22. Januar ging es dann auf der Reitanlage Brass mit einem Springlehrgang unter der Leitung von Klaus Gräve weiter.

Die 19 Springreiter wurden nach ihren jeweiligen Leistungsklassen von A bis M in sechs Gruppen eingeteilt.

Klaus Gräve ging individuell auf jeden Reiter und sein Pferd ein und gab wertvolle Anregungen und Hilfen.

Der zweite Teil des Springlehrgangs bei Herrn Gräve findet schon am 3. und 5. Februar in der Springhalle auf Gut Kückshausen statt.

Bereits am kommenden Wochenende und Anfang Februar sind die Dressurreiter an der Reihe.

Jochen Hippenstiel unterrichtet die Reiter in den Leistungsklassen A bis M in verschiedenen Abteilungen.

Im März sind noch Lehrgänge bei Uwe Fährenkämper und Eva Deimel vorgesehen.

Die Kurse sind für alle Reiter eine gute Vorbereitung auf

eine erfolgreiche Turniersaison 2017. 

Der ZRFV Schwerte schaut auf eine erfolgreiche Turniersaison 2016 zurück. Auch in den letzten Monaten konnten die Schwerter Reiter wieder sehr erfolgreich auf Turnieren auftreten und sich in mehreren Klassen platzieren.

So belegte sich Leah Eisleben bei dem Internationalen Haflingerturnier in Steinhagen einen achten Platz in der E-Dressur. Pia Alina Bremer und ihr Chico wurden in Hengsen-Opherdicke Vierte in einer Stilspringprüfung der Klasse L und Fünfte in dem Punkte-L-Springen.

Justin Schneider konnte sich in Beckum mit ihren Pferden Floriano EOS und Froschkönig in mehreren Prüfungen platzieren. In der Dressurprüfung der Klasse L wurde sie Dritte und in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A Fünfte.

Auch beim alljährlichen Turnier in Herdecke-Ende konnten sich die Schwerter Reiter behaupten. So wurde Janne Kristin Brass mit Scarabeo Dritte in der Dressurreiter L und Zweite in der Dressurprüfung der Klasse L auf Trense geritten. Der Sieg in der Trensen L ging an Katrin Sieber mit Rosentraum WRT und Sandra Wittig mit Landsberg belegte in dieser Prüfung einen vierten Platz. In der Dressurprüfung der Klasse M* wurde Ruth Zander mit Lanciano Dritte.

Am 01.10.2016 und 02.10.2016 fand in Unna bzw. Unna-Massen der Kreisvierkampf statt. Der erste Tag begann mit den ersten beiden Teilprüfungen, bei denen die Teilnehmer sowohl laufen als auch schwimmen mussten. Am zweiten Tag wurden dann in Unna-Massen die Dressur- und Springprüfungen ausgetragen.

In der Mannschaftsprüfung auf A-Basis konnte die Mannschaft von Pia Alina Bremer mit Chico, Tilia-Sophie Eickenhorst mit Batida, Leon-Eric Eickenhorst mit Rusty Deluxe und Dana-Sophie Mülle (RV Hengsen-Opherdicke)  den Sieg für sich sichern.

Auch in den Einzelwettkämpfen waren die Schwerter Reiter sehr erfolgreich.

In dem Jahrgang 2003 und jünger siegte Tilia-Sophie Eickenhorst mit Batida und auch Mia Kühne konnte in dem Jahrgang 1999-2002 mit Piccola den Sieg für sich entscheiden. In diesem Jahrgang wurde Anna-Lotta Bönninger mit Castello Dritte.

Beim Dortmunder Reitverein belegte Ruth Zander auf Lanciano in der Dressurprüfung Klasse M* den 1. Platz und Julia Knothe mit Arrow einen dritten Platz in der Dressurprüfung Klasse M* auf Trense. Diese ganzen Erfolge zeigen die Klasse der Schwerter Reiter und ihrer gut ausgebildeten Pferde und lassen auf eine erfolgreiche Turniersaison 2017 hoffen. 

image1

 

Schwerter Reiter sicherten sich den dritten Platz bei den Kreismeisterschaften in Hengsen-Opherdicke

 

Am vergangenen Wochenende fanden die Kreismeisterschaften des Kreisreiterverbandes Unna-Hamm in Hengsen-Opherdicke statt. Bei bestem Wetter zeigten 9 Mannschaften ihr reiterliches Können in Dressur-und Springprüfungen. Für die Mannschaft vom ZRFV Schwerte starteten Yannick Actun mit Porsche, Anna-Pia Lunke mit Cabopina, Emma Kühne mit Pronovia, Jan-Philipp Brass mit Luidor, Hannah Hegerding mit Day by Day, Ruth Zander mit Lanciano, Janne Kristin Brass mit Scarabeo und Julia Knothe mit Arrow.

Am Ende des ersten Tages lagen die Spring- und Dressurreiter aus Schwerte nachdem A**-Springen und der A-Dressur auf Rang vier.

Am Sonntag konnte sich die Mannschaft aufgrund von drei hervorragenden Null-Fehler-Ritten im L-Springen, dem Sieg in der L-Dressur, sowie einer weiteren guten Platzierung, noch einmal weiter nach vorne kämpfen. Am Ende hieß es dann mit 72,69 Punkten Platz drei für die Schwerter Reiter, knapp hinter der Mannschaft aus St. Georg Werne, welche mit 72,44 Punkten Zweite wurde. Die Siegermannschaft kam an diesem Wochenende aus Fröndenberg mit 71,07 Punkten. Am Abend versammelten sich alle Mannschaften noch einmal auf dem Hauptplatz, wo es dann zu einer großen Siegerehrung kam.

Auch in anderen Prüfungen konnten sich Reiter aus Schwerte behaupten. So erlangte Emma Kühne auf Pronovia den zweiten Platz in der Punktespringprüfung der Kl. L und ihre Schwester Mia Kühne auf Piccola den vierten Platz in der Springprüfung Klasse A**. Yannick Actun belegte mit seinem Pferd Porsche zusätzlich noch den zweiten Platz in einer Springprüfung der Klasse L.

Aber auch auf anderen Turnieren waren die Schwerter Reiter sehr erfolgreich. Charlotte Koeppen auf Mad Max wurde in Barop Vierte in der Dressurprüfung Klasse M*. Ebenfalls erritt sie in Waltrop den sechsten Platz in einer M**-Dressurprüfung mit Dean Martin und siegte in Bochum-Stiepel in der Dressurprüfung Klasse M*. Yannick Actun sicherte sich in Arnsberg-Vosswinkel den vierten Platz in einem L-Springen und den achten Platz in einer Springprüfung Klasse M*.

Jan-Philipp Brass platzierte sich mit Luidor in Waltrop als Elfter im L-Springen, beim RV-Dortmund Süd als Sechster in einer Springprüfung Klasse M* und in Holzwickede sicherte er sich den achten Platz in einer Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse M*. Außerdem stellte er auch seine Stute Piccola vor, mit der er in Waltrop Zweiter in einer Springprüfung der Klasse L wurde.

Sophie Überacker auf Champus wurde in Werne Sechste in einer Dressurprüfung Klasse L* auf Trense geritten.

Auch Jette Marie Brass auf Celestine war auf den letzten Turnieren erfolgreich unterwegs. In Bönen siegte Sie im E-Springen und wurde Dritte im A-Springen mit Idealzeit. Neunter Platz im E-Springen hieß es in Dortmund Grevel für Jette Marie Brass und in Büren-Breckerfeld konnte sie sich als Siebte im A-Stil-Springen platzieren.

Aufgrund dieser hervorragenden Erfolge kann man bereits jetzt schon von einer sehr gelungenen Turniersaison 2016 sprechen. Die Reiter und ihre Pferde können sehr zufrieden sein.

img 2893

Kirsten Sieber mit Rosafina WRT

 

In diesem Jahr fanden die westfälischen Meisterschaften der Dressur- und Springreiter vom 21.07-24.07.2016 im Reit- und Fahrsportzentrum Greven-Bockholt statt. Auch die Schwerter Reiter zeigten hier ihr Können und waren trotz eines starken Starterfeld sehr erfolgreich.

Kirsten Sieber konnte sich auf ihrem Pferd Rosafina WRT im Finale der Klasse S*** Grand Prix die Bronzemedaille sichern.

Ihre Schwester Franziska Sieber belegte mit Charlie WRT einen hervorragenden 4. Platz in der zweiten Teilprüfung der westfälischen Meisterschaft der jungen Reiter der Klasse S*- Prix St. Georg Special.

Bei den Wertungsprüfungen westfälische Junioren Dressur ritt Emma Kühne mit Ihrem Pferd Dream of Spring zwei gute Prüfungen in der Klasse M** und verpasste am Schluss nur knapp das Finale.

Ebenfalls auf ländlicher Ebene konnten sich die Schwerter Reiter behaupten. In Volmarstein konnte Hannah Hegerding mit ihrem Pferd Day by Day 7. in der Dressurreiter L und 3. in der Trensen L werden. Stefanie Schikofski war an diesem Wochenende sehr erfolgreich unterwegs und konnte vier Platzierungen und einen Sieg mit nach Hause nehmen. Mit Dream-of-Chocolate siegte sie in der Stilspringprüfung der Klasse A* und wurde 4. im Stil-L. Chicco VA und sie wurden zweite in dem Stil-A* und 6. in einer Punktespringprüfung der Kl. A*, wo sie auch Crossfire als 5. platzieren konnte. Emma Kühne und Pronovia wurden 5. in der Stilspringprüfung der Kl. L.

In Nordbögge-Lerche vergangenes Wochenende platzierte sich Charlotte Koeppen mit ihrem Mad Max als dritte in der Dressurprüfung Kl. M* und Ruth Zander wurde mit Lanciano in der selben Prüfung vierte.

Jan-Philipp Braß wurde mit Luidor in der Springprüfung Kl. M* mit Stechen starker 8.

Diese sehr guten Ergebnisse zeigen wieder einmal das starke Leistungsniveau des Schwerter Reitvereins.

 

img 2894

Westfälische Meister 2016 Dressur:
v.l.n.r. Tobias Nabben, Marcus Hermes, Kirsten Sieber

 

Zugegeben – über das Wetter zu schreiben, ist nicht allzu originell. Bei der Berichterstattung über das traditionelle Sommerreitturnier kommt man diesmal aber nicht an Petrus vorbei. Denn wie alle Freiluftveranstaltungen des Wochenendes litt auch die dreitägige Großveranstaltung auf Gut Kückshausen unter dem total verregneten Samstag.

nach regen am samstag

Der Samstag auf Gut Kückshausen war für die Springreiter eine schlammige Angelegenheit, auch wenn der gut präparierte Boden den Belastungen stand hielt.Foto: Manuela Schwerte

 

Obwohl die top-präparierte Anlage den nassen Bedingungen stand hielt, blieb der Dauerregen nicht ohne Auswirkungen – auf die Zuschauerresonanz sowieso, aber auch auf die Anzahl der Starts. "Ein Wert von etwa 70 Prozent der gemeldeten Starts ist normal. Am Freitag und Samstagmorgen war es in dieser Hinsicht auch noch gut. Aber am Samstagnachmittag waren es nur noch etwa 30 Prozent – verständlicherweise", sagt Jan-Dirk Brass, Hausherr auf Gut Kückshausen und Sportwart des Schwerter Reitervereins.

Schwerter Sieger

In manch anderer Konkurrenz gab es dagegen auch Sieger aus den Reihen des ZRFV Schwerte: Ursula Koert-Kramer (M- und S-Dressur), Christian Kissing (A-Springen), Stefanie Schikofski (L-Stilspringen), Julia Knothe (L-Dressur), Jette Marie Brass (Stilspring-Wettbewerb), Marie-Sophie Dieckerhoff (A-Dressur), Lena Kopyciok (A-Springen), Sonja Heyer (Dressurwettbewerb), Annalotta Böninger (Kombinierte Wertung), Franziska Dürrwang (Junioren-Reiter-Wettbewerb), Madita Sophie Sievers und Stacy Viets (Führzügel-Wettbewerb).

am 27. Juni 2016 von Michael Dötsch

Mit freundlicher Genehmigung der RN

 

12

(Foto: Manuela Schwerte)        Fotostrecke

 

Einen frustrierten Eindruck machte Brass aber nicht. "Natürlich schlug das Wetter am Samstag aufs Gemüt. Aber insgesamt können wir trotzdem noch zufrieden sein. Der Sonntag lief gut und gibt Motivation fürs nächste Jahr", so Brass.

Auch aus dem Kreis der Aktiven habe es zahlreiche Positiv-Rückmeldungen gegeben – und das nicht nur wegen der tatkräftigen Hilfe des Veranstalters beim Herausmanövrieren der Pferdehänger aus den schlammigen Parkplatzwiesen. "Zwei Trecker waren im Dauereinsatz", so Brass. Aber das sei fast schon Routine.

Zum Sportlichen: Mit der ehemaligen Deutschen Meisterin Eva Deimel gewann ein Stammgast des Turniers das S-Springen am Samstag auf Sakrileg. "So wie vor zwei Jahren", wusste Jan-Dirk Brass zu berichten. Sportlicher Höhepunkt zum Abschluss des Turniers war Sonntagnachmittag das Zwei-Sterne-Springen der S-Klasse – eine Premiere im Schwerter Turnierplan. Siegreich war Zoe Osterhoff (ZRFV Albachten). Reiter aus dem eigenen Verein waren bei dieser anspruchsvollen Prüfung nicht am Start.

 

Einmal im Jahr platzt die Reitanlage Brass an der Syburger Straße aus allen Nähten: zum großen Sommerreitturnier des Zucht-, Reit- und Fahrvereins (ZRFV) Schwerte. Die diesjährige Auflage ist sogar eine besondere. Denn 1976 ging das erste Turnier auf Gut Kückshausen über die Bühne.

zum 40.Geburtstag

Die Reitanlage Brass wird derzeit auf Hochglanz poliert. Viele Helfer sind am Aufbau beteiligt. Am Wochenende steigt das große Reitturnier auf Gut Kückshausen.Foto: Bernd Paulitschke

 

Von Freitag bis Sonntag wird die Reitanlage an die Grenze ihrer Kapazität stoßen. 1750 Starts von etwa 600 Reitern an den drei Tagen sind ein Meldeergebnis, das Sportwart Jan-Dirk Brass als "sehr gut" bezeichnet. Bei fast allen Prüfungen ist die Obergrenze an Startplätzen erreicht – auch bei der anspruchsvollsten Prüfung, die am Sonntagnachmittag zweifellos den sportlichen Höhepunkt des Wochenendes bildet: eine Zwei-Sterne-Prüfung der Kategorie S. "Eine solche Prüfung hatten wir noch nie", sagt Brass nicht ohne Stolz und spricht von "einer sportlichen Aufwertung".

Am Sonntag ab 16 Uhr bildet diese Prüfung den Abschluss der dreitägigen Großveranstaltung, zu der Reiter aus ganz Westfalen erwartet werden – angeführt von der ehemaligen Deutschen Meisterin Eva Deimel, fast schon ein Stammgast des Turniers, und Markus Merschformann, Bundestrainer für Junioren und Junge Reiter.

"Die ganz großen Namen, die man vielleicht auch kennt, wenn man nicht unbedingt ein Reitsport-Experte ist, sind nicht dabei. Aber es kommen viele Reiter, die ihren Sport semiprofessionell betreiben und die richtig gut sind", sagt Jan-Dirk Brass.

Dass ein solches Turnier ohne Sponsorenhilfe nicht machbar wäre, versteht sich fast von selbst. Brass und seine Vorstandskollegen vom Schwerter Reiterverein sind froh über eine Reihe von treuen Gönnern, die zusammen ein Preisgeld in Höhe von immerhin 15.000 Euro beisteuern.

Das Geld ist das eine, die tatkräftige Unterstützung aus den eigenen Reihen die andere Komponente, ohne die die dreitägige Veranstaltung nicht denkbar wäre. "Es ist schon sehr ambitioniert, weil es eine Menge zu tun gibt – von der Betreuung des Toilettenwagens bis zum Parcours-Aufbau. Und man hat im Vorfeld immer ein paar Bedenken, ob auch alles funktioniert. Aber es klappt dann irgendwie doch immer", meint Brass. So wird es wohl auch diesmal wieder sein, im 40. Jahr des Turniers.

am 22. Juni 2016 von Michael Dötsch

Mit freundlicher Genehmigung der RN

img 2453

Bereits in den ersten Monaten sind die Reiter des Reitervereins Schwerte mit großartigen Erfolgen in die Turniersaison 2016 gestartet.

Emma Kühne konnte sich erneut für die Westfälischen Meisterschaften qualifizieren.

Sie überzeugte zusätzlich auf ihrem Pferd Dream of Spring mit zwei Siegen in der Dressurprüfung Klasse M* und mehreren Platzierungen in M* und M**.

Charlotte Koeppen konnte auf Mad Max ebenfalls zwei Siege und weitere sehr gute Platzierungen in der M*-Dressur erreiten.

Ruth Zander erzielte auf Lanciano hervorragende Ergebnisse auf M* und M** Basis und auch Isabell Nückel auf Shaman und Julia Knothe mit Arrow konnten sich mehrfach in der Dressurprüfung der Klasse M platzieren.

Ebenfalls in der L-Dressur waren die Schwerter Reiter erfolgreich unterwegs. Janne Brass mit Scarabeo und Sophie Überacker mit Champus platzierten sich in Dressurprüfungen der Klasse L.

Franziska Sieber reitet mit ihren Pferden Rosafina WRT und Charly WRT erfolgreich in den schweren Klasse und platzierte sich dort mehrfach. Erst am vergangenen Freitag siegte sie mit Charly WRT in einer Dressurprüfung Kl. S* - Prix St.Georges-.

Die zahlreichen Erfolge resultieren auch aus der guten Förderung des Reitvereins Schwerte, der seinen Mitgliedern unterschiedliche Lehrgänge sowohl in der Dressur, als auch im Springen, in der Winterarbeit anbietet.

Unter Anderem in Unna-Massen, Bochum, Kalthof, Hamm-Rhynern und Kamen konnten auch die Springreiter ihr Können unter Beweis stellen.

Stefanie Schikofski mit Dream of Chocolate entschied sowohl ein A- und L-Springen, als auch eine A-Dressur für sich und weitere Platzierungen konnten für sie notiert werden. Lena Kopyciok mit Canta Loupe und auch Franca Hegerding mit Cama Colensky erritten ebenfalls hervorragende Platzierungen in A- und L-Springen. Anna-Pia Lunke platzierte sich mit ihren Pferden Cabopina und Coast Magic in Springprüfungen der Klasse L und M.

Diese ausgezeichneten Turnierergebnisse lassen auf eine weitere erfolgreiche Turniersaison 2016 hoffen.

Bereits in den ersten Monaten sind die Reiter des Reitervereins Schwerte mit großartigen Erfolgen in die Turniersaison 2016 gestartet.

Emma Kühne konnte sich erneut für die Westfälischen Meisterschaften qualifizieren.

Sie überzeugte zusätzlich auf ihrem Pferd Dream of Spring mit zwei Siegen in der Dressurprüfung Klasse M* und mehreren Platzierungen in M* und M**.

Charlotte Koeppen konnte auf Mad Max ebenfalls zwei Siege und weitere sehr gute Platzierungen in der M*-Dressur erreiten.

Ruth Zander erzielte auf Lanciano hervorragende Ergebnisse auf M* und M** Basis und auch Isabell Nückel auf Shaman und Julia Knothe mit Arrow konnten sich mehrfach in der Dressurprüfung der Klasse M platzieren.

Ebenfalls in der L-Dressur waren die Schwerter Reiter erfolgreich unterwegs. Janne Brass mit Scarabeo und Sophie Überacker mit Champus platzierten sich in Dressurprüfungen der Klasse L.

Franziska Sieber reitet mit ihren Pferden Rosafina WRT und Charly WRT erfolgreich in den schweren Klasse und platzierte sich dort mehrfach. Erst am vergangenen Freitag siegte sie mit Charly WRT in einer Dressurprüfung Kl. S* - Prix St.Georges-.

Die zahlreichen Erfolge resultieren auch aus der guten Förderung des Reitvereins Schwerte, der seinen Mitgliedern unterschiedliche Lehrgänge sowohl in der Dressur, als auch im Springen, in der Winterarbeit anbietet.

Unter Anderem in Unna-Massen, Bochum, Kalthof, Hamm-Rhynern und Kamen konnten auch die Springreiter ihr Können unter Beweis stellen.

Stefanie Schikofski mit Dream of Chocolate entschied sowohl ein A- und L-Springen, als auch eine A-Dressur für sich und weitere Platzierungen konnten für sie notiert werden. Lena Kopyciok mit Canta Loupe und auch Franca Hegerding mit Cama Colensky erritten ebenfalls hervorragende Platzierungen in A- und L-Springen. Anna-Pia Lunke platzierte sich mit ihren Pferden Cabopina und Coast Magic in Springprüfungen der Klasse L und M.

Diese ausgezeichneten Turnierergebnisse lassen auf eine weitere erfolgreiche Turniersaison 2016 hoffen.

Turnier Hof Braun 2016
Vom 15. bis 17. April fand auf dem Hof Braun das alljährliche Hallenturnier des Schwerter Reitvereins statt.

 ​

Von der Führzügelklasse für die kleinsten Reiter bis hin zur S-Dressur und zum M-Springen wurde alles geboten. Glück mit dem Wetter hatte das Veranstaltungsteam allemal, anders als angesagt, gab es nur wenige kleine Regenschauer und die Sonne zeigte sich einige Stunden.

Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Schwerter Reiter. Neben zahlreichen Platzierungen blieben auch einige Siege in Schwerte. Vor allem die Dressurreiter gaben ihr Bestes.

Heidi Braun platzierte sich am Freitag in allen Dressurprüfungen mit ihren Pferden. In der Dressurprüfung der Klasse S mit dem Pferd Atraktiv Z fehlten ihr lediglich 3,5 Punkte für den Sieg. Diese Prüfung gewann mit knappem Vorsprung Nadine Schulz mit Ratz-Fatz von der TG Schultenhof. 

Siege konnte der Schwerter Reitverein in den Dressurprüfungen der Klasse E, A und L erzielen. Tabea Neuhaus gewann ihre erste Dressurprüfung der Klasse L mit dem Pferd Dancarina VR. Die Dressurprüfung der Klasse A gewann Andrea Boos mit Rio Tejo, gefolgt auf dem zweiten Platz von Caroline Krall mit Smellerbee. Bei den Junioren und jungen Reitern des Dressur-Wettbewerbs der Klasse E gewann Celine Bader mit Harisson und bei den Reitern Lisa Knostmann mit ihrem Rubberduck.

In der Mannschaftsdressurprüfung der Klasse A belegten die Mannschaften der Stallgemeinschaft vom Hof Braun den 2. und 3. Platz und den groß bejubelten Führzügelwettbewerb gewann Theo Grafen mit Prinz Pummel. Einen Sieg in der Springpferdeprüfung der Klasse A erritt sich Nick Redix mit Chapeau, gefolgt auf dem 2. Platz von Jan-Philipp Braß mit Coolangatta.

Das Turnier ging am Sonntagnachmittag mit dem Kostümspringen zu Ende. Kommentiert wurde es als Highlight von Jörg Przystow. Dies gewann Alexandra Mannes mit einem rasant-akrobatischen Ritt auf Ihrem Pferd Quintess. Przystow ehrte auch Lisa Knostmann, die mit Rubberduck die Stallwertung des Hofs Braun gewann.

„Wir sind mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden. Viele Zuschauer haben uns besucht, die das ganze Wochenende guten Sport sehen konnten. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr “, berichtet Hofeigentümerin Heidi Braun.

image1

Auf der Reitanlage Brass, Gut Kückshausen, fand am letzten Wochenende wieder das traditionelle alljährliche Jugendturnier des RV Schwerte statt. Bei gutem Wetter und leckeren Speisen zeigten die jungen Nachwuchsreiter nach der Winterpause den zahlreichen Zuschauern ihr Können in Dressur und Springen. Von der Führzügelklasse für die kleinsten Reiter bis hin zur L-Dressur und zum L-Springen wurde alles geboten. Auch die Schwerter Reiter Jugend überzeugte mit Siegen und Platzierungen in unterschiedlichen Prüfungen. Hier zahlte sich die intensive Trainingsarbeit in den vom Verein angebotenen Winterlehrgängen aus.

Top erfolgreich zeigte sich Melissa Katharina Zeidler auf Valentino, die sich in der Springprüfung Klasse A** den Sieg sichern konnte. Auch Annalotta Bönninger konnte mit ihrem Pferd Castello sehr gute Leistungen abrufen und siegte in dem Dressur Wettbewerb der Klasse E.

Die Verantwortlichen des Schwerter Reitervereins konnten mit der großen Anzahl an Nennungen sehr zufrieden sein und freuten sich über ein erfolgreiches Wochenende auf Gut Kückshausen.

Am 4. April fand in der Rohrmeisterei Schwerte die alljährliche Jahreshauptversammlung des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Schwerte statt.

Trotz leicht rückläufiger Mitgliedszahlen in der ganzen Bundesrepublik, kann sich der Verein, mit über 590 Mitgliedern, immer noch auf Platz 5 der stärksten Vereine in Westfalen behaupten.

Nach Verlesung des Geschäfts- und Kassenberichtes wurden die erfolgreichsten Reiterinnen und Reiter der Turniersaison 2015 geehrt. Der Sportwart Jan-Dirk Brass konnte von einer erfolgreichen Saison 2015 berichten. Bei den Junioren lag Emma Kühne mit ihren Pferden „Dream of Spring“ und „Pronovia“ auf Platz 1. Neben vielen Platzierungen in Dressur und Springen belegte Emma zusätzlich einen hervorragenden 2. Platz bei den Westfälischen Meisterschaften und einen 4. Platz bei dem Bundesnachwuchschampionat in Zeiskam.

Bei den jungen Reitern und Reitern wurden Franziska und Kirsten Sieber ausgezeichnet. Franziska Sieber konnte mit Charly WRT gleich dreimal einen Sieg in der Klasse S und mehrere S-Platzierungen erreiten. Ihre Schwester Kirsten Sieber konnte mit ihren Pferden „Rosafina WRT“ und „Rosentraum WRT“ ebenfalls auf ein erfolgreiches Turnierjahr 2015 zurückblicken. Mit „Rosafina WRT“ glänzte sie in den schweren Grand-Prix-Prüfungen.

Bei den Mannschaftskreismeisterschaften, welche im Jahr 2015 in Schwerte ausgetragen wurden,  belegte Schwerte den 5. Platz. Für die Mannschaft ritten Heidi Braun, Janne Braß, Emma Kühne, Julia Knothe, Jan-Philipp Braß, Nadine Tilse und Pia Alina Bremer. Einen hervorragenden zweiten Platz konnten sich die Schwerter Reiter bei den Jugendkreismeisterschaften in Werne  sichern. Die Mannschaft wurde durch Benita Schütte-Berning, Larissa Zorc, Jan-Philipp Braß, Janne Braß und Emma Kühne vertreten.

Ebenfalls erfolgreich zeigten sich die Reiter des Vereins in den Einzel-Kreismeisterschaften und im Kreisvierkampf. Auch diese Reiterinnen und Reiter wurden vom 1. Vorsitzenden Johannes Wittenbrink geehrt. Heidi Braun siegte den Einzel-Kreismeisterschaften 2015, gefolgt von zwei weiteren Schwerter Reiterinnen.

Zum Einen Claudia Raider, welche Zweite wurde, und Ute Gosslich, welche sich den dritten Platz sichern konnte. Bei den Junioren erzielte Janne Braß einen tollen zweiten Platz und Julia Schröder wurde dicht gefolgt Dritte. Im Kreisvierkampf, Jahrgang 2002 und jünger, siegte Carla Maxima Eickenhorst. Ihre Schwester Tilia Sophie Eickenhorst wurde zweite.  

Bei den anschließenden Wahlen wurde der Vorstand entlastet und danach einstimmig bestätigt. Zwei Posten wurden neu vergeben. Als neue Pressesprecherin des Vereins ist nun Julia Knothe zuständig und Caroline Krall fungiert als ein neues Beiratsmitglied.


30 Reiterinnen und Reiter des Reitervereins Schwerte stellten sich am vergangenen Samstag(05.03.2016) der Reitabzeichenprüfung.

schwerter reiter geptueft


Die Richter Wiebke Humpert und Theodor Arndt prüften die Teilnehmer auf Gut Kückshausen in den Disziplinen Dressur, Springen und Theorie.


Alle Prüflinge konnten sich über eine bestandene Prüfung freuen. Großen Anteil daran hatte der Vorbereitungslehrgang für die Abzeichenprüfung, welcher von Ruth Zander geleitet wurde. Bei abschließender Überreichung der Urkunden wurde das hohe Leistungsniveau noch einmal besonders hervorgehoben.

Im Einzelnen:

Basispass: Louisa Marie Teuber, Sonja Sievers, Jennifer Schneider

RA10: Ludwig Eckmann, Maja Lungmuß, Sophia Hanna Mundt

RA9: Klara Klebl, Lara Marie Mundt, Madita Sievers

RA7: Friedrich Eckmann, Franziska Dürwang, Pia Lungmuß, Annika Lutermann, Selina Sievers, Mona Sophie Teuber, Mia Weies

RA5: Jette Braß, Johanna Enginler, Sonja Heyer, Svenja Wittich

RA4: Luna Bovensmann, Annalotta Bönninger, Julia Frick, Katharina Liedtke, Marie Meier, Ramona Steinröder, Wiebke Trippe, Katharina Weber

RA3: Emma Kühne, Kathrin Sieber

   
© RV-SCHWERTE